· 

Blog: Oktober - Aura-Soma - B82 Grün/Orange - Calypso

Bild: B82 Grün/Orange - Calypso,  Aura-Soma Equilibrium Öle

B82 Grün/Orange

Einsichten offenbaren sich, wenn wir uns selbst Raum geben. Tiefe Freude und Erfüllung.

Vom Sommer bis spät in den Herbst hinein verzaubert die Kapuzinerkresse mit ihren wilden Ranken meinen Garten. Sie wächst meterhoch und die Wege sind überwuchert. 

Die Kapuzinerkresse macht was sie will, auf eine ganz sanfte Art. Sie sucht sich ihren Raum, rankt an Bäumen hoch und wächst selbst in den dunklen Ecken. Ihr Blütenmeer leuchtet in Rot-, Gelb-, Gold- und Orangetönen. Dazu strahlt das frische Grün der großen runden Blätter, die wie ein Satellit das Sonnenlicht einfangen.

 

Auch die Aura-Soma Farbkombination Grün/Orange hat diese eigenwillige Wirkung. Sie bringt die liebevollen Herzqualitäten (Grün) zusammen mit Freude, Sinnlichkeit und den Emotionen des Bauches (Orange). 

 

Besonders zusammen mit entspannenden Atemübungen hilft die B82 traumatische Situationen und Schocks zu verstehen und aufzulösen. 

 

Wie das geht steht weiter unten im Blog!

 


Was sagt uns die Farbe Orange?

Bild: Orangen, Orange das zweite Chakra

Die Farbe Orange erinnert natürlich an die Süße und Saftigkeit von Orangen. Im Aura-Soma System bedeutet Orange Sinnlichkeit, Genuss, Spielen, Spaß, Lachen aus dem Bauch heraus, Nähe und Verbundenheit mit Familie und Freunden. Die Farbe Orange ruft Emotionen und Gefühle wach.

 

Fühlen hat in unserer Kultur einen geringeren Stellenwert als z.B. das Denken. Neben der Vernunft und den beweisbaren Fakten ist das Gefühl in den Hintergrund getreten. Jemand der gefühlsmäßig, aus dem Bauch heraus seine Entscheidungen trifft, wird meistens belächelt.

 

Dabei gibt uns unser Gefühl ganz wichtige zusätzliche Hinweise und kann zu intelligenten Entscheidungen erheblich beitragen. Wenn sich etwas nicht "gut anfühlt", dann sollte man das ernst nehmen und genauer hinschauen. 

 


Orange und das zweite Chakra, das Sakralchakra!

Die Farbe Orange wird in der östlichen Weisheitslehre dem Bauch, dem zweiten Chakra zugeordnet. Der Bauch wird auch als Zentrum des Lebens bezeichnet.

 

Im Bauch befindet sich das Hara, dass in der Chinesischen Medizin als Quelle für Energie bezeichnet wird. Eine Quelle aus der, wie aus einem Springbrunnen, unerschöpfliche Energie sprudelt, die uns im Überfluss zur Verfügung steht.

 

In der westlichen Kultur soll der Bauch am besten flach und unauffällig sein. Aber auch hier verändert sich einiges. Immer mehr wird von emotionaler Intelligenz als wichtige Ressource gesprochen. Immer mehr stellen wir fest, wie sehr wir uns von unserer Lebenskraft abschneiden, wenn wir diese innere Quelle nicht sprudeln lassen.

 

Warum aber sind uns Gefühle so unangenehm und warum haben wir sogar Angst vor Gefühlen?

 


Warum haben wir Angst vor unseren Gefühlen?

Was hindert uns daran, in den Bereich der Gefühle einzutauchen und die sprudelnde Lebendigkeit der Bauchenergien zu genießen?

 

Das Gefühle richtig schmerzhaft sein können haben die meisten von uns sicherlich schon erfahren. Traumatische Emotionen können zu Schockzuständen führen. Ein Schock ist ein Schutzmechanismus der Emotionen „einfriert“ die für den gegebenen Moment zu stark sind und vor denen wir uns deshalb abgrenzen.

 

Diese „eingefrorenen Emotionen“ befinden sich hauptsächlich im Bereich des zweiten Chakras. Sie behindern den gesunden Energiefluss. Sie sind wie Steine, die auf dem Springbrunnen liegen und nur ein kleines Rinnsal unserer Energie erlauben.

 


Grün, die Farbe des Herzens bringt Heilung!

Die Grün/Orangene Farbkombination bietet die Möglichkeit, die innere Energiequelle wieder zum Sprudeln zu bringen.

 

Wie das geht?

 

Die grüne Farbe wird dem Herzchakra zugeordnet und unterstützt die Herzenergie. Sie schafft Raum und hilft, uns so zu lieben wie wir sind. In der Atmosphäre von Selbstliebe und Akzeptanz ist es leichter, schmerzliche Emotionen zu fühlen. Das Eis kann schmelzen und alte Schocks können sich auflösen. Je mehr wir in Resonanz mit unserer Herzenergie sind, desto leichter fällt es, "ja" zu den Gefühlen zu sagen.

 

Aus eingefrorenen Emotionen können wieder fließende Energien und lebendige Gefühle werden. Die Quelle sprudelt wieder und lässt Freude und Weisheit durch unser Leben fließen.

 

 


Einfache Atemübung zum Wohlfühlen für Herz und Bauch!

Finde einen bequemen Platz. Du kannst Dich setzen oder gemütlich hinlegen. Leg eine Hand auf Dein Herz, in die Mitte von Deinem Brustkorb, und die andere Hand auf Deinen Bauch.

 

Dein Atem verbindet diese beiden Bereiche.

 

Wenn Du einatmest, dann bewegt sich das Zwerchfell in den Bauchraum hinein und Dein Bauch wölbt sich etwas. Der Brustkorb wird größer und die Luft kann einfließen. Beim Ausatmen bewegt sich das Zwerchfell etwas nach oben und drückt dabei die Luft aus den Lungen heraus.

 

Lass Deinen Atem in einem sanften, angenehmen Rhytmus ein- und ausströmen. Beobachte, wie sich der Herz- und der Bauchraum dabei bewegen.

 

Du kannst Dir vorstellen, wie beim Einatmen die "grüne Herzenergie" bis in den Bauch fließt und beim Ausatmen die "organgene Bauchenergie" zum Herzen fließt.

 

Wie die Ranken der Kapuzinerkresse, die sich sanft ihren Weg bahnen, so bringt auch der Atem Liebe und Licht bis in die dunklen Ecken. 

 

Mach diese Atemübung täglich ca. fünf Minuten oder solange es für Dich angenehm ist.

 


Warum Calypso? Wie wird es angewendet?

B82 Aura-Soma Öl

Bild: B82 Grün/Orange - Calypso,  Aura-Soma Equilibrium Öle

Calypso ist immer noch ein wichtiger Bestandteil der Musik auf Trinidad und Tobago. Die Musik ist auf die Zeit der Sklaven zurückzuführen und ist heute ein Ausdruck von Freude und Freiheit bei Feierlichkeiten.

 

Das Aura-Soma Öl, B82, mit der linken Hand schütteln, damit Wasser und Öl eine Emulsion ergeben und dann morgens und abends um den Bauch herum auftragen. 

 

Wichtig: ein Aura-Soma Öl sollte immer nur von einer Person benutzt werden.

 

 


Der orangene Pomander!

Pomander Orange

Bild: Aura-Soma Pomander Orange

Der Duft des orangenen Pomanders erfrischt und belebt. Er weckt Begeisterung und tiefe Freude für das Leben. Die Sinne werden wach und schenken die Erfahrung von Sinnlichkeit. Er hilft, Schockzustände und Traumata aufzulösen.

 

Vom Pomander drei Tropfen auf die linke Handfläche geben, langsam in den Händen verreiben und um den gesamten Körper herum in die Aura streichen. Dann den Duft dreimal tief durch die Nase einatmen.

 

Pomander können mit anderen Menschen geteilt und nach Bedarf angewendet werden. Für Meditationen und Energiearbeit sind sie wertvolle Helfer.

 


Kapuzinerkresse, ein leckeres Heilkraut und Gewürz!

Bild: Salat mit Kapuzinerkresse

Zum Schluss noch ein Hoch auf die Kapuzinerkresse. Sie sieht nicht nur wundervoll aus, sie kann auch wahre Wunder vollbringen. Die Blätter, Blüten und die eingelegten Samenkapseln sind essbar und richtig lecker. Die Blüten und Blätter dekorieren Sommersalate, sorgen für angenehme Schärfe und entfalten gleichzeitig ihre antibiotische Heilwirkung.

 


Ich freue mich über Deinen Kommentar!


Weitere Blogartikel: Farbenspiele aller Monate in 2016

B87 - September 2016


B67 - August 2016

B10 - Juli 2016

B27 - Juni 2016

B8  - Mai 2016


B11 April 2016

B18 - März 2016

B13 - Februar 2016

B12 - Januar 2016


Kommentar schreiben

Kommentare: 0